Altes Zollhaus – Ars Vivendi

Wir sind gespannt, wie es weitergeht!

Nach 17 Jahren und 120 Ausstellungen werden wir uns nun im kommenden Sommer schweren Herzens aus dem Alten Zollhaus zurückziehen. Es war interessant, spannend, anstrengend, vergnüglich – es war toll und hat viel Spaß gemacht!

Für viele Wochenenden im Jahr wurden diese alten Mauern zur Bühne von Kunstwerken verschiedenster Stilrichtungen. Durch die Künstler wurde das Zollhaus zu einem Ort des Gedankenaustausches und der Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst. Johannes Thoemmes, Peter Ladendorf aus Lübeck, Britta Matthies und Jo Jastram aus Mecklenburg, Michael Ferner aus Salzburg – die Liste ist lang, über 200 Künstler waren hier zu Gast. Sie alle haben uns und die Freunde der Kunst mit ihren Werken bereichert und begeistert.

Zu einem ganz besonderen Erlebnis wurden die Ausstellungen aber erst durch Sie, unsere Gäste. Wir haben es genossen, mit Ihnen Kunstwerke zu bewundern, zu diskutieren, zu lachen oder einfach nur mit Ihnen in der Sonne vor dem Haus einen Kaffee zu trinken.

Es würde uns freuen, wenn das Zollhaus ein Ort des Neuen, des Spannenden und der Begegnung bliebe. Helfen Sie uns, Nachfolger zu finden, die diesen Ort schätzen und weiter entwickeln oder ganz einfach hier leben möchten – Lebenskunst ist Bedingung.

Unser Dank gilt allen Künstlern, Freunden und Freunden der Kunst! Wir freuen uns auf das, was nun an diesem Ort entsteht. Wir sind gespannt, wie es weitergeht!

Dascha und Lutz Grözinger

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort